Zuerst das MarKom Zertifikat, dann die Leitung des Marketing.

Sandrina Epprecht macht erst die MarKom, dann Karr

Sandrina Epprecht ist eine erfolgreiche junge Frau, die ihre Karriere mit der MarKom Zertifikatsprüfung richtig in Schwung gebracht hat. Nach der Ausbildung im kaufmännischen Bereich hat sie sich schnell mal entschlossen einen nächsten Schritt zu unternehmen. Sie verliess vorerst aber den Lehrbetrieb für einige Monate, arbeitete als kaufmännische Angestellte in einem kleineren Unternehmen und kam dann in ihren Lehrbetrieb zurück, als diese Unterstützung in der Marketingabteilung benötigte.
Um diese anspruchsvollen Aufgaben erfüllen zu können, fehlte ihr aber in gewissen Bereichen das notwendige Wissen. Sie prüfte eine Weiterbildung im Bereich Marketing Kommunikation und stieg über die MarKom Zertifikatsprüfung in dieses spannende Berufsfeld ein.

Fällt die Wahl auf ein Fernstudium, können Sie jederzeit auf die Hilfe des Weiterbildungsinstituts zählen.

Sie entschied sich die Prüfungsvorbereitung im Fernstudium zu absolvieren. Das gab ihr die notwendige Flexibilität und den Freiraum im Alltag, den sie in der neuen Position benötigte. Das Ausbildungsinstitut unterstützte sie während ihres Studiums laufend und war stets Anlaufstelle, wenn sie ein Thema nicht verstand. Ein Vorteil, den Sandrina besonders herausstreicht.

Die Zertifikatsprüfung hat sie erfolgreich abgeschlossen. Für sie war diese jedoch nur das Sprungbrett zu einer höheren Weiterbildung, an dessen Ende ein eidgenössischer Fachausweis stand.

Das praxisorientierte Grundlagewissen, welches sie an der MarKom vermittelt bekam, half ihr nicht nur bei der Umsetzung im Betrieb, sondern auch in der folgenden Weiterbildung und im Umgang mit Lieferanten. Heute arbeitet Sandrina Epprecht als Marketingleiterin in einer mittelgrossen Unternehmung in der Ostschweiz.

Für Sandrina ist klar. Die Grundlagenvermittlung der MarKom lohnt sich für jede Person. Egal ob Inhaber oder Quereinsteiger.

Wie sehen Sie es. Sie wollen mehr erfahren?

empty